a | A
Sie sind hier: Institut / Trainer / Referenten

Trainer und Referenten

Institutsleitung

Gaby Breitenbach / Harald Requardt

Breitenbach

Gaby Breitenbach

Leitung, Lehrtrainerin, Supervisorin

Dipl. Psych., Dipl. Soz.päd.
Abschluss in ABO und klinischer Psychologie
Psychologische Psychotherapeutin
Kinder- und Jugendpsychotherapeutin
Vertragstherapeutin (VT)
Fachtherapeutin Trauma (DeGPT)
EMDR-Therapeutin (EMDRIA)
systemische Lehrtherapeutin (DGSF)
Supervisorin (DGSF / BDP / PITT / EMDRIA / LPK / DGVT)
Sachverständige (LPK)

Requardt

Harald Requardt

Leitung, Lehrtrainer, Supervisor

Dipl. Soz.päd.
Psychotherapeut (ECP)
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (VT)
Fachtherapeut Trauma für Kinder und Jugendliche (DeGPT)
EMDR-Therapeut (EMDRIA)
Vertragstherapeut (VT)
systemischer Lehrtherapeut (DGSF)
Supervisor (DGSF / PITT / EMDRIA / LPK / DGVT)

Trainer / Referenten

in alphabetischer Reihenfolge

Dressler

Michaela Dressler

Dipl. Soz.päd. (FH), Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF), Lehrende für Systemische Therapie und Beratung (DGSF), Fortbildung in Komplex-systemischer Traumatherapie (KST), Präventionsmanagerin „Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen“, Sozialwirtin (IHK), Entspannungspädagogin (BTB).
Hauptverantwortlich leitet sie die Weiterbildung in Systemischer Beratung, die ebenfalls DGSF-zertifiziert ist.

Drexler

Dr. Katharina Drexler

ist Fachärztin für Psychiatrie sowie für Psychosomatik und Psychotherapie. Ausbildungen in tiefenpsychologisch orientierter Psychotherapie, psychoanalytischsystemischer Therapie (APF Köln) und EMDR (IT Berlin).
Supervisorin für Traumatherapie (EMDRIA / DeGPT).
Neu: 2017 erscheint ihr Buch: „Ererbte Wunden heilen – Diagnostik und Therapie transgenerational weitergegebener Traumata“ im Verlag Pfeifer bei Klett-Cotta, in der Reihe Leben lernen.
www.klett-cotta.de/buch/Trauma/Ererbte_Wunden_heilen/84598

Harsch

Monika Harsch

Dipl. Sozialpädagogin und Systemische Therapeutin (DGSF). Fachberaterin bei Pfiffigunde, einer Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt. Fortbildungen in Transaktionsanalyse und Komplex-systemischer Traumatherapie. Langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit komplexer Traumatisierung und dissoziativen Klientinnen.

Lang

Thomas Lang

Lehrtrainer
Diplom-Kunsttherapeut (FH). Langjährige Erfahrung in der Jugendhilfe, Schwerpunkte insbesondere in der systemischen Arbeit mit Kindern und Eltern bzw. Angehörigen. Gruppenarbeit und Einzelarbeit mit Kindern. Langjährige künstlerische Tätigkeit. Fortbildung in Systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapie. Im Institut sind seine Schwerpunkte die Durchführung der Seminare zur Kindertherapie und ressourcenorientierter Selbsterfahrung. In seiner Arbeit verbinden sich Kunstelemente und systemische Therapie in einer sehr lebendigen und anwendungsorientierten Form.

Nouvertné

Prof. Dr. Dipl. Psych. Klaus Nouvertné

blickt auf eine jahrelange stationäre wie ambulante Arbeit in der Betreuung chronisch psychotischer Menschen zurück. Er hat vielfältig Erfahrungen gemacht mit Krisensituationen im Behandlungsalltag – und sich immer auch für die Seite der Angehörigen engagiert. Prof. Dr. Klaus Nouvertné ist in seiner Fähigkeit sich psychotisches Erleben nicht nur vorzustellen, sondern es auch nachvollziehbar und darstellbar zu machen, außergewöhnlich kreativ. Seine engagierte Art der Vermittlung eröffnet auf liebevolle Art uns bisweilen fremd erscheinende Erfahrungswelten.

Ziegler

Daniela Ziegler

Fachkrankenschwester für Psychiatrie, Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen.
Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF).
Fortbildung in Komplex-systemischer Traumatherapie (KST).
Leitung der Tageseinrichtung VIELSEITS und des ambulant betreuten Wohnens. Langjährige Erfahrung mit der Ausstiegsbegleitung von Opfern extremer Gewalt, der Operationsbegleitung von Systemen, sowie der Arbeit mit Suchtproblemen, Traumafolgestörungen und Komorbiditäten in der stationären und ambulanten
psychiatrischen Versorgung.